access keys, shortcuts

Aktueller Schneebericht Engadin
  • La Fainera History
  • La Fainera History
  • La Fainera History
  • La Fainera History

An den XI. Olympischen Winterspielen von Sapporo sorgten Marie-Theres «Maite» Nadig und Bernhard Russi für Schweizer Triumphe, im Deutschen Fernsehen wurde die erste Folge von «Raumschiff Enterprise» ausgestrahlt und in Schweden nahmen vier junge Leute namens Agnetha, Björn, Benny und Anni-Frid ihre erste Single auf – Abba startete die Erfolgskarriere. Und es gab noch ein wichtiges Ereignis im Jahr 1972: Am 18. Dezember öffnete in Sils-Maria das Sport- und Mode-Geschäft La Fainera seine Türen.

Ein Amerikaner im Engadin

Als der junge, sportbegeisterte Amerikaner Richard Weiner im Jahr 1970 das erste Mal das Engadin besuchte, verguckte er sich nicht nur in die Landschaft, sondern auch in Arlette Moeckli aus Sils-Maria. Das Paar heiratete und gründete 1972 in einem alten Stall am Dorfrand ihr gemeinsames Sport- und Mode-Fachgeschäft La Fainera. Richard kümmerte sich um alles Sportliche. Arlette, die bei einem Sprachaufenthalt in London ihr Faible für Boutiquen und trendige Fashion-Labels entdeckt hatte, war für die Mode zuständig. Die Kombination von Sportartikeln und modischem Chic war ein Novum in dieser Zeit, kam jedoch von Beginn weg hervorragend bei den Kundinnen und Kunden an.

Segelschul-Pionier der ersten Stunde

Parallel zur Tätigkeit im Sportgeschäft brachte Richard Weiner als Gründer einer Segelschule am Silsersee und mit einer Surfschule am oberen Ende des Silvaplanersees kräftig Wind in den Engadiner Sommer-Tourismus. 1992 wurde La Fainera umgebaut und mit einem Mountainbike-Kompetenzzentrum erweitert. Ein weiterer Meilenstein bildete die Eröffnung des zweiten La Fainera Geschäfts mit Fokus Fashion im Zentrum von Sils-Maria im Jahr 2008. In diesem gibt auch heute noch Arlette Weiner-Moeckli modisch den Ton an.

Im Sommer und im Winter eine Top-Adresse

In der Silser Sportscheune haben mittlerweile Sohn Kevin Weiner und seine Frau Francesca das Zepter übernommen. Sie sind mit der gleichen Begeisterung für ihre Kundinnen und Kunden da, wie die Eltern in den letzten 40 Jahren. La Fainera gilt heute als Top-Adresse im Engadin für Sport und Sportmode. Ob Langlauf, Alpinski, Snowboard oder Schneeschuhwandern im Winter sowie Biken, Wandern oder Golf im Sommer – La Fainera garantiert für kompetente Beratung, ein umfassendes Sortiment an Top-Marken und einen perfekten Service, zu dem auch ein grosses Mietangebot im Rahmen des Intersport Rent-Network Engadin gehört.